Sonntag, 22. Januar 2012

Frankophil...

bin ich auch (wie wahrscheinlich viele von euch). Von dort kommen auch zwei kleine Heiligenbilder hinter Glas, die in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts entstanden sind. Dass der Rand schon ein bißchen "ausfranst" macht nichts, im Gegenteil. Ich frage mich, wem die Bildchen damals etwas bedeutet haben, wer hat sie angeschaut, dabei vielleicht ein Gebet gesprochen? Geht es euch bei den alten Schätzen auch so?



Dazu ein bisschen Spitze und Band....




Oder ein hübsches Fläschen....



....und das Gesamtbild ist fertig!

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende und könnt entspannt in die neue Woche starten.
Bis bald!
Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen