Montag, 15. April 2013

Zwischen Kleister und Farbkleksen

Langsam aber sicher schreitet die Großrenovierung voran. Ich fühle mich, als ob der Weg zur Tapezierreife nicht mehr weit wäre :-)
Gott sei Dank waren meine Schwiegereltern da. 40 Jahre Tapeziererfahrung sind schon nicht zu toppen!
Und so haben wir dann einiges an die Wand bekommen.
Im Flur oben ist es "Irma"...



Süß, oder? Der Treppenaufgang soll auch noch folgen. Allerdings frage ich mich schon, wie das auf einer Leiter, die auf einer Treppenstufe balanciert, so werden wird!

Dann haben wir das Wohnzimmer in Angriff genommen. Mit "Gustav".



Ich bin wirklich begeistert davon, weil es hell und freundlich aussieht und die Streifen den Raum luftig und auch höher erscheinen lassen.

Und zum Schluss kam noch unser "Bad en Suite" wie es neudeutsch so schön heißt. Mein Herzallerliebster und ich haben dann unser eigendes Bad, das direkt vom Schlafzimmer abgeht. Klingt wie ein absoluter Frauentraum, perfekt für lange Schaumbänder in ungestörter Ruhe... aber bei uns ist es der Mann im Haus, für den das höchste Glück im eigenen Bad für lange Badesessions ist.



Euch einen schönen Wochenstart, ich muss noch meterweise Paneelen weißeln!

1 Kommentar:

  1. wunderschön Du Liebe, Deine Tapetenauswahl ist einfach nur toll ;) Vor allem Gustav!!! Bin gespannt wie Bolle, aber nächstes jahr ist nicht mehr weit, grins...glg
    justys

    AntwortenLöschen