Montag, 2. Juni 2014

Rosenfreuden

Endlich ist sie auch im hohen Norden angekommen: die Blüte der Pfingstrosen und Rosen. Allmählich öffnet sich eine nach der anderen, aber noch längst nicht alle haben begonnen. Dabei stehe ich dauernd vor den Beeten und starre die Knospen an in der Hoffnung ihr Öffnen zu beschleunigen! Klappt aber nicht wirklich..


Ich liebe sowohl Rosen als auch Pfingsrosen, aber da ich viele Stauden großartig finde, habe ich keinen Beete in denen z.B. ausschließlich Rosen wachsen. Hier ist es Storchschnabel "Ivan", der eine Pfingsrosenblüte umfängt.

Besonders die Kobination von Stauden und Gräsern hat es mir angetan. Der Kontrast zwischen den luftigen Gräsern und den oft kompakten Rosenbüschen gefällt mir sehr. Hier ist es Chinaschilf, vor dem eine cremefarbene "Honeymilk" steht, links und rechts wird das Gras von Bernsteinrosen eingefasst.


Die Bernsteinrose blüht nur einmal, aber dafür umso üppiger. Zu ihren Füßen ist blaue Lithodora drapiert.


 Besonders schon ist diese weiße Jacques Cartier als Hochstämmchen. Sie steht direkt am Gartenzaun, damit vorbeischlendernde Spaiergänger ihren zauberhaften Duft genießen können.

Euch wünsche ich einen schönen Wochenbeginn.
Liebe Grüße
Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen