Donnerstag, 27. Februar 2014

Ein Wagen voller Blumen

Hallo meine Lieben,
in Sachen Frühling bin ich quasi nicht aufzuhalten und damit er nicht wieder entschwindet, baue ich mit kistenweise Frühlingsblühern vor.
Ich habe also bereits mehrere Gärtereien und den Wochenmarkt aufgesucht, um mich einzudecken.

Hier seht ihr meinen frisch bepflanzen Holzwagen, den ich von netten Nachbarn für meinen Laden geschenkt bekommen habe. Er ist quasi mein Wegweiser ;-)
Und deshalb ziehe ich das frisch gestaltete Exemplar die Straße hoch, damit die Leute den Weg in meine kleine Straße finden.




Ich bin fürs erste sehr zufrieden mit meinem Werk, ich habe gefühlte zweanzig Töpfe vor dem Laden und auch vor meiner eigenen Haustür neu gestaltet, jetzt wird sich der Winter hoffentlich nicht mehr trauen, mit Schnee und Eis vorbeizuschauen!
Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr auch schon im Planzrausch?
Liebe Grüße
Katharina

Sonntag, 16. Februar 2014

Die andere Seite

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich mal die andere Seite vom Wohnzimmer, auf die man vom großen Sofa aus schaut. Ich erspare euch den Anblick der technischen Geräte (die ich am liebsten alle hinter Schranktüren sperren würde, aber mein Mann versteht das Problem nicht so ganz, na ja).

Über Fernseher und Stereoanlage befinden sich noch diese beiden Regale, die ich immer wieder umdekoriere.


Natürlich muss auch Platz sein für meine Sammlung von Jeanne D`Arc living.


Und meine heißgeliebte Bornholmer Standuhr hat hier ihren Platz. Ich finde sie großartig, mein Mann eher mit Einschränkungen. Denn sie macht einen Wahnsinnskrach, der jedes Nickerchen auf dem Sofa zunichte macht. Jede Androhung in der das Wort "Axt" vorkam, konnte ich bislang jedoch erfolgreich abwehren!
Liebe Grüße
Katharina

Montag, 10. Februar 2014

Favoritenplatz

Hallo ihr Lieben,
was ihr da geradeaus seht, ist zur Zeit mein Lieblingsplatz. Denn als echter Olympiafreak sitze ich momentan verhältnismäßig viel im Wohnzimmer vor dem Fernseher. Das antike Sofa ist tatsächlich supergemütlich (Dank einer extrem guten Leistung des Polsterers), die Kissen tun ihr Übriges und wie ihr seht, steht rechts daneben mein schöner, alter Weidenwäschekorb mit einem ganzen Stapel Quilts darin.
Jeden Abend fische ich - je nach Stimmung - einen heraus, um mich drunterzukuscheln.

Auf dem Tisch stehen meistens frische Blumen, zur Zeit häufig Hyazinthen oder Tulpen, aber mit Freude entdeckte ich kürzlich im Supermarkt diese kleinen Hortensien.

Sie gelten häufig als altmodisch, aber ehrlich, ich kann nicht genug von ihnen bekommen! Deshalb haben wir schon einige bei uns im Garten und ich ziehe gerade acht kleine Hortensien aus Stecklingen für die näher kommende Gartensaison - jippieh!


Bis es soweit ist, beschäftige ich mich drinnen und genieße die olympischen Momente!
Liebe Grüße
Katharina

Mittwoch, 5. Februar 2014

Bettgeflüster in Grau

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich unsere gemütliche Bettnische. Ursprünglich wollten wir das Podest entfernen, als wir das Haus gekauft haben, aber dank eines massiven Eisenträgers haben wir uns von dem Plan ganz schnell verabschiedet. Mittlerweile bin ich sogar froh darüber!

Man fühlt sich in den schrägen Wänden ein bißchen wie im Himmelbett.

Im Augenblick geht es mir wie vielen anderen: Ich mag Grau. Man sieht es schon an den Tapeten!


Und dazu dann grau-weiße Bettwäsche und der Sterchenquilt mit den gemütlichen Strickeinsätzen.

Meine Sternenlichterkett in einer großen Recyclingglasvase gibt schönes, indirektes Licht... und direkt darunter liegt griffbereit ein Stapel Wohnbücher, vor dem Einschlafen soll man sich ja etwas Schönes anschauen :-)
Liebe Grüße
Katharina

Montag, 3. Februar 2014

Buntes Treiben

Hallo ihr Lieben,
trotz meiner Vorliebe für altes, weißes bzw. cremefarbenes Geschirr, mag ich es hin und wieder einfach gern bunt. Vor allem gerade jetzt, wo das Wetter doch eher einfarbig grau ist. Um ein bißchen Farbe in den Tag zu bringen habe ich eine Tischdecke von Bungalow (ich habe diese Firma hier vor Kurzem vorgestellt) aufgelegt und dazu passendes türkisfarbenes Geschirr gedeckt. Nur für mich allein zum Mittagessen, da mein Lieblingsmann heute unterwegs ist. 

Teller: Italian Tableware von Rice, Kanne: IB Laursen
Eigentlich bin ich auch gar kein Fan von Begonien, irgendwie dachte ich immer an meine Oma, wenn ich sie sah. Aber als mir heute morgen eine über dern Weg lief, musste sie als Farbklecks mit.


Es gab übrigens Nudelsalat mit Basilikumpesto, Ruccola, Tomaten und Schafskäse. Das geht schnell und ist sehr lecker.


Das ist ein Blick in unser altes Küchenbuffet, wo sich Rice und Ib Laursen bunt mischen.


Ein Bungalow-Geschirrhandtuch ist im Wohnzimmer einfach ein Tischläufer.

Euch noch einen schönen Start in die Woche!
Liebe Grüße
Katharina

Samstag, 1. Februar 2014

Ranunkelliebe

Ranunkeln sind meine absoluten Lieblinge im Frühjahr. Das liegt wahrscheinlich an den verspielten Pomponblüten....


                                      Und man kann sie auch gern mit Tulpen kombinieren.
Auch wenn ich kein großer Gelbfanatiker bin, mag ich Narzissen im Frühling (oder wie jetzt gerade Spätwinter) gern, weil sie einem das Gefühl von Sonne geben.


Bei uns scheint es langsam zu tauen und man sieht im Garten schon die Spitzen von Narzissen und Krokussen aus der Erde schauen, also gute Aussichten :-)
Liebe Grüße
Katharina