Sonntag, 11. Oktober 2015

Gartenwetter

Heute konnten wir uns an strahlendem Sonnenschein erfreuen. Nachteilig waren nur die Temperaturen und eine frische Brise, aber was soll`s, wenn es nicht in Strömen gießt, ist bei mir eigentlich immer Gartenwetter.

Novalis

Wobei die Nachbarn mich sicher auch schon für ein wenig seltsam gehalten haben, als ich die ersten blühenden Sträucher pflanzte, indem ich den Schnee im Februar zur Seite geschaufelt habe, um irgendwie an die Erde zu kommen, um dann ein Pflanzloch zu buddeln. Gärtnern extrem eben!

Aphrodite

Dagegen ist ein bißchen Wind oder ein flotter Regenguss noch nichts! Und bei 35 Grad und sengender Sonne komme ich erst richtig in Schwung!
Na ja, die Nachbarn halten mich sicher des Öfteren für gartenverrückt, wenn sich mich im Februar dick eingemummelt auf der Jagd nach den ersten Unkräutern in den Beeten sichten oder als ich im 9. Schwangerschaftsmonat versuchte, unerwünschtes Gras auszurupfen. Die Betonung liegt auf "versuchte".

Malva Moschata
Was das Wetter anbelangt, halte ich es mit den Engländern: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Und so gärtnere ich eigentlich auch immer, nur schwere Regenschauer, Gewitter und Schneesturm können mich aufhalten ;-)

Rosenstadt Freising
Wie ist es bei euch? Spielt das Wetter eine Rolle oder seid ihr da auch eher schmerzbefreit?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Hallo Katharina,
    was die Nachbarn denken ist sowas von Wurscht! Die Hauptsache ist, Du liebst das, was Du tust. Dein Garten schenkt Dir das mindestens dreifach zurück! GVLG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du völlig recht, mir sind die Gedanken der Nachbarn auch ziemlich gleichgültig :-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Oja, meine Nachbarn wundert auch nichts mehr, wenn ich stundenlang an einer Stelle sitze und neue Sämlinge beäuge oder schon wieder ein paar Pflanzen einpflanze ;) Die Novalis Rose ist ja toll..
    Hm, ob das Wetter eine Rolle spielt.. ich sehe es wie du: hauptsache es gewittert nicht. Leichter Regen ist noch ok ;)
    Viele Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,
      die Novalis hat echt eine schöne Farbe, das ist aber auch das Beste, was ich über sie sagen kann - leider! Die Blüten sind total empfindlich und neigen dazu, schnell braun zu werden, noch bevor sie aufgeblüht sind. Und die Blühfreudigste ist sie leider auch nicht.... Ich habe mich von der Farbe zum Kauf hinreißen lassen...
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Hallo Katharina, bei der Sendung 'Ab ins Beet' habe ich vielleicht mal 5 Minuten geschaut. Dann hat es mich nicht mehr interessiert. Zufällig habe ich die letzte Sendung 'Beet Brüder' gesehen und nur noch mit dem Kopf geschüttelt. Da geht es doch gar nicht um Garten und Pflanzen. Da wollen Leute Sitz- und Grillplätze gratis haben und sonst nichts.In einem Jahr wird sowieso alles verwildert sein, auch der Rollrasen.
    Im vergangenen Jahr habe ich hier in der Nähe eine Gartentour anläßlich der offenen Gartenpforte gemacht. Ich habe Teiche, Bachläufe, Wasserfälle, schön gepflasterte Terrassen und Wege gesehen, aber nur Pflanzen, die man sich über den Nachbarzaun reicht, überall die gleichen.
    Mir, die ich Stauden liebe, macht das keinen Spaß. Hobbygärtner mit schönen Gärten gibt es weltweit, denke ich, und Leute, die nur einen Grillplatz brauchen, genauso. Einen schönen Tag und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ziemlich staudenverrückt und probiere auch gerne Neues aus. Manchmal muss ich mich ein bißchen zügeln, damit bei mir kein allzu buntes Durcheinander entsteht.
      Ich glaube auch nicht, dass die Leute aus der Sendung ihre Gärten so erhalten können, denn ein wenig Pflegeaufwand ist selbst bei "pflegeleichten" Gärten nötig und manche Menschen haben halt gar keine Lust etwas zu tun - Leider!

      Löschen
  4. Ich noch mal. Diesen Post kannte ich noch gar nicht. Wenn meine Regentonnen leer sind, stört mich wochenlanger Sonnenschein. Ansonsten ist mir jedes Wetter recht. Gartenarbeit bei 35 Grad im Schatten? Das weist mich schon mein Alter (kein Ehemann, sondern das biologische) in die Schranken. Was die Nachbarn über uns denken, sollte uns Gartenverrückten doch egal sein. Wenn sie wüßten, wieviel Freude, körperliche und seelische Gesundheit man aus einem Garten zieht... LG Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die leere Regentonne liebe auch gar nicht! Am liebsten sehe ich sie immer randvoll :-)

      Löschen