Samstag, 19. März 2016

Umgestaltung ist steinig!

Und das meine ich wahrsten Sinne des Wortes! Aber erstmal von Anfang an...

Nur, damit es auch ein schönes Bild gibt!
Es ist ein paar Wochen her, da schaute ich aus dem Badezimmerfenster in den hinteren (größeren) Gartenteil. Und schlagartig wurde mir klar, dass der Gemüsegarten eigentlich überhaupt nicht dahin passt, wo er sich gerade befindet!
Er liegt nämlich direkt an bzw. zwischen unseren Teichen und dem Bachlauf, dessen Ufer noch überarbeitet werden sollen.


Und dann kam mir die Schnapsidee, dass man den Gemüsegarten auch einfach verlegen könnte - an das letzte Ende des Grundstücks zum Feld hin, um den neu gewonnenen Platz passend zu den Teichen zu gestalten (wie auch immer das wäre). Selbstverständlich habe ich den Gedanken sofort wieder verworfen, weil ich meinem Mann die Aufregung ersparen wollte. Wirklich. So war es.
Aber so ganz konnte ich meine übersprudelnden Gedanken doch nicht für mich behalten und habe das Ganze zumindest mal nebenbei erwähnt. Also nur, dass das Beet eigentlich nicht da hinpasst, wo es gerade ist.
Mein Mann hat mir zugestimmt. Natürlich konnte er da noch nicht ahnen, welche Konsequenzen das nach sich ziehen würde! Wobei ich ihm versichert habe, dass er nichts, ich wiederhole nichts für die Verlegung tun muss.


Ich habe mich ganz allein in die Sch... manövriert! Denn unter dem Gras finden sich tonnenweise Steine! Der Vorbesitzer unseres Häusleins hatte sie dort hinschütten lassen, um sein Boot quer durch den Garten zu einem Unterstand karren zu können. Das hatte er jedenfalls vor. Und ich  kämpfe gegen die harten Folgen.


Und die Strecke ist noch ganz schön lang bis zum Ende... von der Breite sprechen wir mal lieber nicht, die entsprechende habe ich nämlich auch noch nicht erreicht.


Im April will ich eigentlich anfangen auszusäen. Haha.
Da muss ich mich wohl noch ranhalten. Ich halte euch zumindest auf dem Laufenden ;-)
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Hallo Katharina,
    Du hast mein volles Mitgefühl! Letztes Jahr habe ich beim Anlegen eines neuen Beetes ein Stück Kopfsteinpflaster und teilweise ein altes Feldsteinfundament ausgebuddelt. Das ist echt übel, aber wenn frau fertig ist, kann sie so richtig zufrieden mit sich sein. Du schaffst das!

    Liebe Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katharina,

    Ach Du dickes Ei, also wenn ich eines hasse, dann ist es das, Steine aus irgendwelchen Beeten oder Flächen zu entfernen. Einsammeln, wegschleppen ....uuaaaaahhh. Du tust mir leid, aber am Ende, wenn es dann geschafft ist, dann freut man sich wie Tier! Ich wünsche Dir viel Kraft und schön wird es bei euch ganz bestimmt, denn ich habe schon tolle Beete und Fächen und Gestaltungsideen bei Dir gesehen :) ich lass mich überraschen!
    Lieben Gruß
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    manchmal hat man eben einfach Vorstellungen, die man umsetzen muss, auch wenn es etwas beschwerlich ist. Ich wünsche dir jedennfalls viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  4. Mein Beileid, ich kenne das. Unser Vorgänger hat - mangels Auto - alles an kleinen Steinen unter den Tannen begraben. Nun sind die Tannen ja schon lange weg und mein großes Hostabeet ist dort. Wann immer ich ein Löchlein grabe, hebele ich mehr oder weniger kleine Steine raus. Ich würde so etwas niemals tun. Dir wünsch ich einen schönen Sonntag!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt wohl doch viele Steineverbuddler in der Welt ;-)

      Löschen
  5. Hallo Katharina, da hast du dir ja was vorgenommen... aber wenn du's dann geschafft hast bist du stolz wie Bolle! Wär ich jedenfalls ��. Na ja und was sich tatkräftige Frauen vornehmen kriegen sie auch gewuppt!
    Ich bin gespannt auf weitere Berichte!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hahaha.. du und dein Göttergatte, das kenne ich nur zu gut. Ein Satz und meiner ahnt schon, was da noch kommt XD
    Ich drücke dir aufjeden Fall die Daumen, dass dein neues Beet schnell fertig wird und es nicht zuviele Steine werden.. Eigentlich müßest du genau da einen Steingarten anlegen ;)
    Viele liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich nicht schon einen hätte, würde ich jetzt garantiert einen anlegen ;-)

      Löschen
  7. Ach herrje Du Arme, aber das gibt Muskeln! Ich finde toll, was Du da treibst und bin mir sehr sicher, Du wirst es nicht bereuen. Du hörst auf Deine Intuition, das lohnt immer!
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen