Dienstag, 28. Juni 2016

Namen sind Schall und Raum - manchmal ist das gut so!

Denn wer bitteschön ist nur auf die Idee gekommen eine Sommerblume als Natternkopf zu bezeichnen? Und das, wo ich Schlangen so wenig sympathisch finde!
Und wenn ich mir meine Gruppe des Natternkopfs so anschaue, kann ich irgendwie auch nicht deuten, wie diese himmelblau strahlenden Blüten zu diesem Namen gekommen sind.
Ihr etwa?


Natternkopf (Echium Plantagineum)
Ich hatte das Saatgut dieser Sorte mit dem Namen "Blue Beddar" bei Keimzeit bestellt und bin begeistert von der Einjährigen. Sie ist ein echter Bienenanziehungspunkt und blüht in einem tollen Blauton, während die Knospen noch Rosa sind.  



Sie blüht reichlich und soll das noch bis September tun, die Aussaat war denkbar leicht - einfach im März direkt ins Beet, Wasser benötigt sie kaum.
Vielleicht habt ihr im nächsten Jahr eine Lücke für ein wenig Himmelblau? 
Liebe Grüße
Katharina

1 Kommentar:

  1. Wunderschön! Und nein, ich habe niemals Lücken für Einjährige,selbst der Mohn hat hier zu kämpfen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen