Mittwoch, 13. Juli 2016

"Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum!"

An diesen Satz Karl Försters muss ich immer denken, wenn ich meine Phloxe betrachte. Wie Recht der Mann doch hatte! Kaum bin ich ein bißchen traurig, weil viele meiner Rosen eine Blühpause einlegen, explodiert meine Hochsommerrabatte in Lila-, Rosa- und Pinknuancen. In den nächsten Tagen wird sich Sonnenhut "Goldsturm" dazugesellen und den Farbrausch komplettieren.
Da können die Rosen ruhig mal durchatmen und entspannt neue Knospen ansetzen, während ich mich hier tröste ;-)



Vor allem die Lilanuancen mag ich sehr, je bläulicher je besser. Und Weiß natürlich. Doch meine weißen Phloxe sind alle im Vorgarten versammelt, da blüht erst ein Exemplar ein wenig.



Bei mir hat die Phloxliebe tatsächlich erst spät angefangen. Wahrscheinlich wären anfangs niemals so viele in meinem Garten gepflanzt worden, aber meine Schwiegermutter musste ihre Beete drastisch verkleinern oder sogar auflösen. Ich habe dann ihre Sammlung geerbt - für jemandem mit 2000qm leerem Garten ist das ein wahrer Glücksfall! 

Und mit der ersten Blüte in meinem Garten hat mich die Phloxliebe erwischt und nicht mehr losgelassen. 



Wie ist es bei euch mit den Phloxen? 
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Oh wie schön!
    Mein Garten ist dann wohl ein Fehler, denn ich habe bis jetzt keinen Phlox ;-)
    Gehen da eigentlich die Schnecken ran??? Habe dieses Jahr furchtbar viele Schnecken- heute habe ich mindestens 50-60 Stück nach dem Regen abgesammelt :-((
    Meine Lupinen waren eine Katastrophe! Und in den Blogs sehen die Lupinen immer wie "geleckt" aus, *seufz!
    LG aus Uelzen
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön! Habe auch ein paar im Garten, vor allem in Pink und Weiß.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    du hast eine tolle bunte Phloxmischung! Von jedem etwas.. Habe natürlich auch welche im Garten, da sie von Schnecken verschmäht werden. In der einen Ecke rosa und weiß, in der anderen pink.. Einer ist fast eingagen: der blaue.. Habe ihn am Wochenende in einer Ecke entdeckt und in einen Topf gepflanzt, damit ich ihn wieder aufpäppeln kann. Der Muskatellersalbei war wohl zu übermächtig.
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also keine Schnecken.... :-) Juhuuu!
      Ich geh Phlox kaufen.....

      Löschen
    2. Viel Spaß beim Aussuchen!

      Löschen
  4. Bei euch im Norden geht das prima mit dem Phlox, ich habe hier alle ausgegraben, viel zu trocken! Deiner sieht wunderschön aus! Der Satz von Karl Förster ist ja schon mehrfach zweckentfremdet umgetauft worden - aber er gilt immer!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Katharina, in meinem Garten gibt es auch Phloxe: im Vorgarten weiß, violett und violett mit weißem Auge und hinterm Haus zwei Sorten Ton-in-Ton mit rosa Hortensien. Bislang blühen aber erst die im Vorgarten zwischen Rozanne und Salbei. Du hast noch den Duft vergessen, der auch dazu beiträgt, dass ein Garten ohne Phlox ein Irrtum ist. Einen schönen Tag und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  6. Das stimmt!
    Ohne - ein Irrtum!

    Ich rieche Deinen herrlichen Phlox bis hierher.

    GVLG Sabine

    AntwortenLöschen