Montag, 3. Oktober 2016

Ich in Abendstimmung

Es gibt besondere Tageszeiten im Garten. Das erste Morgenlicht, das erste Erwachen eines neuen Tages, die Ruhe vor dem täglichen Tun.
Und den Ausklang, das letzte Licht, die Ruhe nach dem Tagesgeschäft. Momente der Contemplation?


Ich liebe diese abendliche Runde durch den Garten, das besondere Licht... 


...gerade im Oktober scheint es geheimnisvoller zu sein, sanfter irgendwie.


So ungewöhnlich wie die blauen Astern, die im letzten Tageslicht magisch aussehen mir ihrem dunklen Laub.


Auch das gestreifte Gras scheint ganz anders zur Geltung zu kommen als noch in der Hitze und Helligkeit des Hochsommers.


Wann ist eure liebste Zeit für einen Gartenrundgang?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Hey, endlich mal ein neues Bild von dir :) Mit einer tollen Frisur..
    Komischerweise gehe ich gerne mittags durch den Garten. Genau dann, wenn man keine Fotos machen kann ;)
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ist es im Herbst ja mittags auch nicht so schlecht zum Fotografieren? Die Sonne ist ja nicht mehr ganz so grell.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Ich bin auch gerne abends im Garten. Dann sitze ich meist auf der Terasse und beobachte wie die Vögel in Nachbars Dachrinne baden (weil die nicht richtig abläuft *grins), oder die Mäuse huschen durchs Beet. Das Licht ist dann wirklich toll und es kommt eine besondere Stimmung auf.
    Aber bald muss ich mich dann aufs Rad setzen und nach Hause fahren, da unser Garten ca. 10 Minuten enfernt liegt.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      das Radeln ist im Sommer sicher spaßiger als in der "schlechteren" Jahreszeit, wenn es feucht und kalt wird und leider auch früh dunkel. Ich hoffe, du kannst die Vogelbäder noch eine Weile bei Sonne genießen ;-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Spontan, liebe Katharina, fällt mir nach der wochenlangen Trockenheit zu Deiner Frage ein:
    'Nach einem ausgiebigen Regenschauer', wenn der Garten aufatmet...
    Ja, das Licht ist anders, zeichnet die Konturen nicht scharf genug ab. Ich dachte schon, mit meiner Kamera stimmt etwas nicht. Aber die Fotos aus Deinem wunderschönen Herbstgarten wirken ähnlich.
    Eine gute Woche und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      hier hat es in den letzten Tagen endlich ein paar mal geregnet - Gott sei Dank! Aber du hast recht, es ist nach einem Regenschauer eine Freude einen Gartenrundgang zu machen, vor allem, wenn dann noch einmal die Sonne herauskommt.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  4. Hallo Katharina,
    ich habe zufällig zu Deinem Blog gefunden.
    Der tägliche Gartenrundgang ist bei mir Pflicht. Entweder morgens am Sonntag, wenn die Welt noch ganz still ist oder an Wochentagen abends, kurz bevor alles zur Ruhe kommt.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      da stimme ich dir zu, einmal am Tag muss ein Rund gang sein!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  5. Liebe Katharina,
    gerade jetzt im Herbst ist mir der späte Nachmittag am allerliebsten. Ich finde da riecht es im Garten auch besonders gut.
    Im Herbst ist das Licht so sanft, das macht sich auf den Fotos natürlich super.
    Ein sehr schöner Post.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katharina,
    ich gehe am liebsten im Sommer am Wochenende ganz früh durch den Garten, wenn noch alles zu schlafen scheint und die Morgensonne ihre Strahlen in den Garten schickt. Dann genieße ich die Ruhe und die Pflanzen sehen so frisch und glänzend aus.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      die Morgenstimmung ist wirklich unvergleichlich, wenn man das Gefühl hat, alles ist noch still und man ist ganz allein mit sich im Garten...
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  7. Schöne Aufnahmen! Tageszeit? Eigentlich hab ich keine, bei mir zählt die Fotografierzeit, das Licht. Ich bin gerade erst vom Urlaub zurück und hab den Garten kaum gesehen. Heute will ich Fotos machen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Hm gar nicht, weil ich keinen Garten vor der Nase habe Grins aber ich mag deine Jeans Jacke, magst mir mal den Hersteller verraten? Bis nächste Woche freuen uns schon!!!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katharina,
    das kommt bei mir auch auf die Jahreszeit an...
    ...im Frühling und Sommer ist es eindeutig der frühe Morgen, wenn es Tag wird...wenn es noch relativ ruhig ist...wenn die Vögel ihr Lied anstimmen...wenn ich Tau treten kann...
    ...im Herbst auch gerne am Abend, wenn die tiefstehende Sonne mit ihrem warmen Licht besondere
    Blickpunkte zaubert...
    ...im Winter bei Eis und Schnee und Raureif...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katharina,
    gerade deinen Blog entdeckt und finde deine Runde durch den Garten sehr schön. Ich gehe sehr gerne am Morgen durch die noch schlafende Natur, schaue in die geöffneten Blüten wer sich dort ein Plätzchen zum Schlafen ausgesucht hatte.Die Kamera ist natürlich immer dabei und so manches Überraschungsfoto von schlafenden Insekten ist auf diese Art entstanden. Am Abend, wenn die Insekten ruhiger werden und sich einen Schlafplatz suchen, gibt es auch diverse Fotomotive bei wunderbarem Licht, dies nutze ich natürlich auch.
    Liebe Grüße
    von Edith, der Naturwanderin

    AntwortenLöschen