Montag, 16. Januar 2017

Der intensive Duft des Frühlings - für drinnen

Es ist schon ein bißchen verrückt, aber kaum ist das Tannengrün raus (manchmal auch schon vorher, also eigentlich fast immer vorher) muss ich Farbe im Haus haben - und den Frühling! Beides lässt sich ja quasi perfekt kombinieren, indem man einfach töpfeweise Zwiebelblumen nach Hause schleppt. 


Vor allem die Hyazinthen bilden eine ganze Armee bei uns Zuhause. Das liegt vor allem an ihrem umwerfenden Duft. Manchen Menschen ist er zu intensiv, aber ich liebe ihn :-)



Vor allem in Weiß und in Blau finde ich sie schön. Und irgendwie bilde ich mir ein, dass es ja ein vorausschauender Kauf ist. Schließlich pflanze ich die verblühten Exemplare ein, so dass sie im nächsten Jahr im Garten blühen und duften - gern kombiniert mit Narzissen.



Heute ist mir ein Topf mit einer stattlichen Zahl Krokusse in die Hände gefallen und einer mit weißen Papageientulpen - nun fehlen nur noch kleine Narzissen!
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Wer, liebe Katharina, im Frühling, Sommer und Herbst Blumen im Garten und in der Wohnung hat, kann im Winter gar nicht darauf verzichten.
    Ich verstehe Dich total, war am Samstag noch in Holland im riesigen Gartencenter und habe mich an den Zwiebelblumen berauscht.
    Übrigens gefällt mir Deine Tapete sehr.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      ich beneide dich gerade sehr um den Besuch im Gartencenter, ich könnte mich vor Begeisterung kaum halten! Hast du dir denn etwas schönes mitgebracht?
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen