Mittwoch, 18. Januar 2017

Päckchenweise Wunder aus der Samentüte: Zinnien

Mein Bruder hat Weihnachten mal wieder ganz meinen Geschmack getroffen und mir einen großzügigen Gutschein für Blumensamen geschenkt. Also habe ich letzte Woche sehr vergnügt vor dem Bildschirm gesessen und haufenweise verschiedene Arten und Sorten ausgewählt. Einkaufen kann sooooo schön sein!

Rose "Teasing Georgia" und weiße Zinnie "Polarbär
                                         

Nach dem letzten Großeinkauf vor einem Jahr haben sich schon einige Favoriten herauskristallisiert. Besonders gut gefallen haben mir die Zinnien.


Sie sind sehr pflegeleicht, absolut unkompliziert und blühen bis in den späten Herbst hinein. Ursprünglich stammen sie aus Mittelamerika, werden bei uns aber schon sehr lange kultiviert und züchterisch weiterentwickelt - so gibt es ganz verschiedene Blütenformen, z.B. Exemplare, die Pompondahlien sehr ähnlich sehen oder margeritenähnliche Blüten haben.


Ich habe mich an die Farben Weiß (Polarbär) und Rosa (Oklahoma Rosa) gehalten, weil sie sich wunderbar in verschiedene Beetgestaltungen bei mir einfügen. Im letzten Jahr waren ja sogar die Farben Rot und Orange vertreten, allerdings nicht mit Absicht... aber letztlich haben sie gerade mit gelben Blüten für wunderbar harmonische Bilder gesorgt.

Zinnien mit Cosmee "Xanthos Yellow"

Zinnien mit Rose "Lichtkönigin Lucia"

Trotz dieser Bilder hoffe ich darauf, dass diesmal keine Überraschungsfarben in den Tütchen stecken! Wie steht es bei euch mit Zinnien?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Zinnien gehen hier wegen der Schnecken nicht. Sie entwachsen nicht einmal den Kinderschuhen, sind sie schon weg gefuttert.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich wusste gar nicht, dass Schnecken so auf Zinnien stehen! Hier haben wir damit wenig Probleme gehabt, die Schnecken haben sich lieber auf die dahlien gestürzt ;-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
    2. Die fressen sie bei mir auch. Wir haben einfach so viele, da wird alles was nur geht verspeist, sogar Liebstöckl, welchen sie eigentlich verschmähen sollten.

      LG kathrin

      Löschen
  2. Hallo Katharina,
    ich ziehe mir auch jedes Jahr Pflanzen aus Samen. Am Anfang hatte ich mir eine bunte Mischung gekauft. Im nächsten Jahr dann von der Farbe (Rosa), die mir am Besten gefallen hat, Samen genommen und so geht es jetzt schon mehrere Jahre und ich habe immer rosa Zinnien und ich hoffe es klappt auch in diesem Jahr wieder.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      das macht die Sache mit den Samen so spannend. Man entdeckt verschiedene Möglichkeiten und sucht sich dann das beste raus. ich drücke dir die Daumen für deine rosa Zinnien!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Hallo Katharina,
    ich mag Zinnien sehr gern, allerdings hab ich es mit Aussaat, Pikieren und Auspflanzen so gar nicht...am besten sofort ins Beeten streuen und ein zufriedenstellendes Pflanzenergebnis erzielen...bei Nigella klappt das bei mir ganz gut.
    Ein schönes Wochenende,
    lG Marita

    AntwortenLöschen