Dienstag, 7. Februar 2017

Er ist wieder da...

der verflixte Winter! Da träumt man schon vom Frühling und starrt die Spitzen der Krokusse und Narzissen an, als könne man sie zum Expresswachstum motivieren, und zack - da fällt wieder Schnee vom Himmel.
Und auf einmal ist man froh, nicht zu früh durchgedreht zu sein, und mit der Schere ratzfatz schon mal alle Stauden abgeräumt zu haben -
und gedanklich hatte ich die Hand schon am Abzug, pardon, an der Schere...


Zugegebenermaßen sieht es natürlich erstmal hübscher aus, als die graubraune Gartenlandschaft mit dem stellenweise schon arg ramponierten Rasen.

Silbernes Teppichhornkraut harmoniert wunderbar mit weißem Schnee
 Und so wird es noch lange dauern, bis unser königliches Huhn wieder Wasser speien wird.



Mal sehen, wie lange das Wetter anhalten wird, der Ostwind macht die Sache nämlich ganz schön eisig. Ich hatte zwei! Mäntel übereinander an, als ich im Garten war, nur mein kleiner Mann (21 Monate) zeigte sich ausdauernd und unerschütterlich. 
"Mama ist kalt, wir wollen auch wieder reingehen".
"Nein, nein". Energisches Kopfschütteln. "Nur noch füüüünf Minuten, noch füüünf Minuten".
Was glaubt ihr, hat er fünf Minuten später gesagt?
"Nur noch füüünf Minuten".
Ein Bestechungskakao hat mich aus der frostigen Lage befreit ;-)


Wie sieht es bei euch mit Schnee und Frost aus? 
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Liebe Katharina,
    bei uns ist der Schnee dem Matsch gewichen und das ist auch nicht besser, dann doch lieber Schnee und noch lieber endlich Frühling. Obwohl ich den Winter mag, hab ich jetzt genug. Für Kinder ist Schnee natürlich noch viel aufregender und die merken gar nicht, dass es kalt ist, war mit meinen Kindern genauso.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      da stimme ich dir zu, Matsch ist deutlich schlimmer - leider folgt der ja unweigerlich auf Schnee... ich wäre definitiv auch mehr für Frühling. Aufs Frieren habe ich langsam auch keine Lust mehr und vor allem auf die vielen Schichten an Klamotten!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Ähnlich liebe Katharina. Wenn auch jetzt schon ein paar braune Stellen durchblicken, liegen wir immer noch unter der Schneedecke. Der Frühling deutet sich in keinster Weise an. :-( Meine Geduld wird wieder mal auf eine harte Probe gestellt, denn mir geht es wie Dir mit dem "Abzug". Der Garten sieht schon ziemlich wüst aus...
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im Herbst finde ich das alles nicht so schlimm, ich lasse gern alles stehen, um etwas für die tierischen Mitbewohner zu tun. Aber langsam finde ich die braunen Stängel nicht mehr so schön und würde gern "klar Schiff" machen.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Hallo Katharina,
    wir wohnen ja im Weinbaugebiet und hatten bisher noch kaum Schnee, dafür aber Regen ! Aber mein Garten sieht auch schlimm aus, warte schon wann ich endlich loslegen kann!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen