Montag, 27. März 2017

In die Knie

In die Knie! 
Denn nichts weniger ist nötig, um die frühlingshaften Schönheiten zu bewundern, die zur Zeit in voller Blüte stehen. Irgendwie sind bei mir alle Blüten in niedriger Höhe zu finden und um sie angemessen abzulichten, musste ich auf den Knien vor ihnen herumrutschen. Das ist doch das Mindeste, oder was meint ihr?


Liebe Grüße
Katharina

 

Kommentare:

  1. Liebe Katharina,
    um schöne Fotos zu schießen gehe ich dauernd in die Knie und manchmal versuche ich, sogar noch tiefer zu gehen. Deine Bilder sind wunderschön, das in die Knie gehen hat sich gelohnt.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Du hast vollkommen recht, leider geht das bei mir nicht. Aber die Kleinigkeiten in den Steinbeeten sehe ich auch so. Zur Not nehme ich die Kamera und halte alles fest.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    wunderschön ! Ich mach das auch so, manchmal lege ich die Kamera ganz auf die Erde, um die Schönheiten noch schöner aussehen zu lassen :-).

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Da fällt mir nur das Wort 'anbetungswürdig' ein, liebe Nicole, oder wie sagt man so schön? Zum Niederknien!
    Schöne Fotos! Frühling macht Spaß.
    Eine gute Woche wünscht Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liehe Katharina, entschuldige bitte die falsche Anrede. Ich komme gerade von 'Frau Frieda'.
      Edith

      Löschen
  5. Aja, das haben sie sich schon verdient ;-)
    So wunderschön - wie sie sind!
    Tolle Bilder!
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin froh, dass es bei mir mit dem Knien wieder funktioniert, denn die besten Fotos entstehen aus dieser Perspektive. Und deine Fotos sind der Beweis dafür.
    LG Marie

    AntwortenLöschen