Sonntag, 5. März 2017

Neue Pläne - ich kann einfach nicht anders!

Eigentlich dachte ich, dass ich es in diesem Jahr ruhiger angehen lasse. Warum ich so eine verrückte Idee hatte? Keine Ahnung! Vielleicht wollte ich meinen Mann in Sicherheit wiegen?
"Neeeiiiin, Schatz. Mach dir keine Sorgen. In diesem Jahr passiert nichts!"

Es hat leider nicht funktioniert - sowohl mit dem Nichtplanen als auch mit dem Beruhigen. Mein Mann ist mittlerweile ohnehin hart gesotten und glaubt mir kein Sterbenswörtchen mehr, wenn ich von "nichts" rede.

Aber die erste Aktion geht eigentlich eher auf sein Konto - das Resultat war dieses:


Zwei morsche Robinien sind gefällt, es gibt mir Licht und neues Brennholz. An ihre Stelle haben wir nun eine junge Kastanie gesetzt - quasi als Wiederaufforstungsmaßnahme. 
Der erste Ast ist übrigens auf meinem schönen Rosenbogen gelandet, was eine deutliche "Beule" zur Folge hatte. Sie lässt sich hoffentlich ausbessern. 


Und dann schwirrt mir seit ein paar Wochen eine neue Beetidee im Kopf herum. Leider erwies es sich als ungeahnt schwierig einen geeigneten Platz dafür zu finden. Immer sprach etwas genau gegen diese Stelle. 
Selbstverständlich stand auch die Frage im Raum, wie ich das meinem Mann bestmöglichst verkaufe. Da durfte der Platz nur so gewählt werden, dass ihm die Gründe dagegen nicht sofort ins Auge springen. 
Nach ewigem hin und her überlegen, ging es dann in diese Richtung...


vorbei an meiner Hochsommerrabatte.....


...hinüber zur Magnolie und zum Herbstbeet. Beide werden großzügig zu einem neuen Beet zusammengefasst, meinem neuen Projekt mit viiiiieel Weiß und ein wenig zartem Gelb. Das sind hier nämlich meine Wunschfarben, der Himmel allein weiß, warum mir das so unauslöschlich in den Sinn gekommen ist! Vielleicht ein bisschen Sissinghurst gemischt mit einer Prise Gertrud Jekyll?


Also muss wieder Rasen ausgestochen werden....


... und dann gibt es natürlich wieder tonnenweise Klinker und Schutt, die man hier reichlich verbuddelt hat. Wie könnte es auch anders sein! Aber ich will nicht jammern, es ist ein selbst gewähltes Los :-)
Wie sieht es bei euch aus? Gibt es bei euch größere und kleinere Pläne?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich glaube diese "Verrücktheit" gehört zum Gärtnern mit dazu .... mir geht es nicht anders!
    Viel Erfolg noch!
    lg
    Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damast du Recht, wer leidenschaftlich gärtnert ist sich auch ein bisschen verrückt.

      Löschen
  2. Hodně práce,ale bude to krásné,kaštan bude nádherný..Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Katharina, du hast ja reichlich Rasen! Ich sehe da ungeahnte Möglichkeiten. Wie sieht es bei deinem Buchs aus? Ist er gesund? Ihr seid ja noch jung, dein Mann wird das schon schultern.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      ich musste lachen, als ich deine Worte las! Rasen ist noch genug da, aber mein Mann hat unseren Sohn und den Hund noch als Argument für größere Rasenflächen. Von mir aus müsste es kaum rasen geben!! Der Buchs ist bislang gesund, ich hoffe, dass das so bleibt, weil ich ihn schon sehr mag. Wie ist bei dir?
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  4. Hallo Katharina,
    auch bei uns wird sich in den nächsten Wochen einiges tun. Wir planen eine Kartoffelpyramide und dann noch einiges mehr, das hier noch nicht verraten wird. Es geht auf jeden Fall in Richtung: "Mehr Fläche für unser Gemüse".
    Da ich zur Zeit nicht so mobil bin, muss alles noch ein wenig warten bzw geht es schleppend voran. Aber es wird schon noch werden...
    Ich hoffe für dich, dass nicht zu viel Schutt vergraben ist und du dein Projekt gut umsetzen kannst.
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Katharina,
    na gut, wenn man so einen großen Garten hat. Aber mir fällt auch immer einiges ein, was im Garten verändert werden muß/könnte. Ein Garten ist halt nie fertig!
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen