Mittwoch, 24. Mai 2017

Die Zeit der unverzichtbaren Nebendarsteller - der Storchschnabel

Passend für alle Plätze und alle Gelegenheiten - quasi das kleine Schwarze für den Garten. Mal mag er es schattig, mal sonnig, mal trocken, mal feucht, je nach Art...
Bei mir ist er in vielen Varianten vertreten, botanisch  wird er Geranium genannt, bei uns ist er als Storchschnabel geläufig. Und jetzt fängt seine Zeit im Garten an.
Diese zarten Blüten sieht man bei uns auf der rechten Seite des Senkgartens, die im Winter gern überschwemmt wird, wenn statt Schnee mal wieder endloses Regenwetter angesagt ist.
Geranium maculatum "Vickyie Lynn"
 Im Halbschatten habe ich zwei Bereiche für die besonders hohe Schönheit, die den Gierschbewuchs von den Nachbarn erfolgreich zurückhält ;-)

Geranium phaeum "Lily Lovell"
Spessart findet sich an mehreren Stellen im Garten und ist wirklich extrem anspruchslos, kommt in Sonne und Halbschatten gut zurecht.

Geranium macrorrhizum "Spessart"
Diese blaue Schönheit habe ich geschenkt bekommen, deshalb kenne ich ihren Namen nicht, aber sie dient vorwiegend als Randbepflanzung in meinem Hochsommerbeet.


Und so sieht es auf der rechten Mauer meines Senkgartens aus - und überall summt und brummt es dort vergnügt! 

Geranium macrorrhizum "Bevan"


In ein paar Tagen kommt ein "Neuer" zum Club dazu, den ich Euch sicher zeigen werde. Wie sieht es mit eurer Geranium-Sammlung aus?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Vor zwei Jahren schenkte mir meine Tochter einen Gutschein für's Gartencenter. Ich kaufte von jedem Geranium, das es dort gab, ein oder zwei Töpfe und vermehrte sie. Wirklich begeistert bin ich eigentlich nur von 'Rozanne' (unübertroffen!) und von 'Patricia' und von der Blüte von Geranium magnificum, der alten Sorte, die so gut zum Frauenmantel paßt. Andererseits kenne ich große Flächen, wo Geranium als Bodendecker eingesetzt wird, die toll aussehen wie z.B. auch Deine Mauer.
    Einen schönen Abend wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  2. Deine Mauer sieht ja echt toll aus. Ich habe verschiedene Sorten, namentlich bekannt ist mir nur Rozanne. Ich mag alle sehr gerne, aber manche muss ich immer mal wieder dezimieren, weil sie zu ausbreitungsfreudig sind. Bei mir fangen die ersten auch an zu blühen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina, leider habe ich keine Geranium-Sammlung. Aber deine bewachsene Mauer ist ein echter Hingucker! Da bekommt man wirklich Lust zum Anpflanzen ... wenn da nicht schon so viel wachsen würde...
    Viele liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katharina,
    in deinem Garten wachsen so viele schöne Storchschnabel-Arten. Besonders die bepflanzte Mauer ist wunderschön. Unglaublich schön, wie üppig es dort blüht. Bei uns im Garten wachsen bisher leider nur zwei Arten, "Gravetye" und der "Blut-Storchschnabel". Ich hoffe aber, dass im Laufe der Zeit noch andere dazu kommen werden :-)
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Dear Katharine, I am a great fan too! They always are performing well and no slug wants to eat them. What more can you wish for? There is always room in my garden for more? Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katharina,
    die filigranen Blüten des Storchschnabels liebe ich und Deine Mauerbepflanzung finde ich großartig, Euer Garten muss sehr groß sein.
    Die Sorte Spessart, die hellblaue und pinkfarbene finde ich auch in unserem Garten wieder und sie machen Freude mit ihrer vielfältigen Blütenpracht.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße mit.
    ♥Traudi.

    AntwortenLöschen