Samstag, 20. Mai 2017

Von Tänzern und Vagabunden

Denn für beide habe ich ein Herz, für jene, die überraschend überall auftauchen können, ganz plötzlich, unerwartet und manchmal lange unbemerkt. Und dann zeigen sie ihre zarten Blüten, filigran, gern in überraschenden Nuancen und wer wollte ihnen dann ihr Erscheinen verübeln, während sie ihr Tänzchen im Beet aufführen?


 Nachtviolen und Akeleien tummeln sich bei mir in verschiedenen Beeten, meistens ohne dass ich dabei einen Anteil gehabt hätte.


Und dabei ergeben sich bei den Akeleien immer wieder neue Farbkombinationen und Schattierungen.



Die Nachtviolen machen sich aber auch ausnehmend gut aus in Gesellschaft spätblühender Tulpen. Im Hintergrund fangen die Spiersträucher an zu blühen.




"Green Apples" ist eine Besonderheit, fängt sie nämlich ihrem Namen gemäß tatsächlich an "grün" zu blühen, um mit der Zeit in ein zartes Weiß zu wechseln.


Dürfen sich bei euch die Akeleien auch ein wenig austoben oder haltet ihr die Bande im Zaum?
Liebe Grüße
Katharina 

Kommentare:

  1. Die beiden rosa Akeleien, liebe Katharina, gefallen mir am besten. Bei mir liegt auch schon ein Akelei-Post auf Entwurf. Ich wollte noch warten, bis eine besondere weiße blüht, kann sie leider im Garten nicht finden, ebenso eine gelbe. Ich finde, dass Deine Vagabunden sich dezent zurückhalten. Ich habe wohl mit dem Kompost im Frühjahr den gelben Mohn ausgestreut. Da habe ich in den nächsten Tagen viel zu tun.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katharina,
    die Akeleien dürfen sich bei mir versamen, wie sie wollen.
    Die Nachtviolen vom letzten Jahr haben sich auch ausgesät, aber blühen dieses Jahr noch nicht.
    Ob das hinzukriegen ist, dass sie bei mir auch mal jedes Jahr blühen?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katharina,
    ich mag die Akelaien auch gerne, wenn man sie lässt hat man jedes Jahr neue Gartenbilder.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katharina,
    von den schwebenden Tänzerinnen könnte es bei mir gerne noch mehr geben...die Akeleien halten sich doch sehr bedeckt und versamen sich in meinen Beeten kaum.
    Sonnige Sonntagsgrüße, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,
    Akeleien sind einfach zu schön - mit ihren zarten Blüten :-)
    Zauberhafte Bilder!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße
    sendet Urte

    AntwortenLöschen