Donnerstag, 22. Juni 2017

Blau und Gelb

Im letzten Jahr kam ich auf die verrückte Idee, dass ich unbedingt ein blau-gelbes Beet bräuchte. Es ging quasi gar nicht anders. Auch wenn ich nicht wirklich erklären kann, warum gerade Blau und Gelb, wo ich gerade letztere bislang nicht gerade verschwenderisch gepflanzt hatte. 
Also habe ich angefangen und arbeite immer noch daran, ein Beet in diesen Farben zusammenzustellen. 
Wie so vieles ist es eine langsame Entwicklung, die Änderungsprozessen unterworfen ist. 
Das habe ich jetzt schön ausgedrückt oder? Im Klartext heißt das aber, dass immer mal wieder etwas rausfliegt und etwas anderes reinkommt!


Ich hatte eine äußerst wuchernde Staude geschenkt bekommen und gepflanzt, doch ihre Ausmaße waren ruckzuck nicht mehr akzeptabel. Ich glaube, dass es eine Helianthus-Art ist. Ich habe ziemlich viel davon wieder rausgenommen und stattdessen Schafgarbe, Taglilien und Glockenblumen ergänzt.


Meine Einjährigen in diesem Beet haben sich brav selbst ausgesät und so sind "Natternkopf" und "Klebriges Bienenbrot" wieder da. Sind die Namen nicht eigentlich total abschreckend??? Dabei sind es wirklich schöne Blautöne, das "Klebrige Bienenbrot" seht ihr hier unten im Hintergrund. 


Und hier in Gesellschaft von "Lichtkönigin Lucia"


Das hier ist der "Natternkopf" neben gelben Lilien und Frauenmantel. Und das, wo ich vor Schlangen Angst habe ;-)


Eremurus leuchtet hoch erhoben über Salbei "Ostfriesland".


Die blaue Knäuel-Glockenblume (Campanula glomerata) habe ich in diesem Jahr ergänzt.



Auch Campanula punctata "Sarastro" ist in diesem Jahr dazugekommen, weil es mich an anderer Stelle so begeistert hat.


Habt ihr auch manchmal so fixe Ideen für den Garten, die unbedingt umgesetzt werden müssen?
Liebe Grüße
Katharina 

Kommentare:

  1. Also ich steh total auf das blau-gelbe Beet, Katharina! Ein total geile Farbkombination, frisch und fröhlich gleichzeitig- absolut nachahmenswert!

    Liebe Grüße aus Uelzen, wo es den ganzen Tag schon heftigst gewittert.
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja wirklich toll aus - so in blau-gelb!
    Deine Reportage hab ich nun endlich gelesen.
    Dein Haus ist ja traumhaft schön, in das
    Esszimmer bin ich ganz verliebt und dein Kleiner ist so süß :-)
    Ganz liebe Freitagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  3. Wow tolle Farben und wie du sagst, gelb wird nicht oft genommen. Ein tolles Beet hast du da entwickelt

    AntwortenLöschen
  4. Gelb und Blau sollten viel öfter kombiniert werden, deine Zusammenstellung ist richtig schön. Meistens werden Blau und Weiß genommen, aber bei dir wirkt es genauso elegant.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Katharina,
    obwohl gelb kaum bei mir im Garten zu finden ist, finde ich deine Kombinationen sehr gelungen und sie gefallen mir ausnehmend gut.
    Ein feines Wochenende für dich, Marita

    AntwortenLöschen