Montag, 26. Juni 2017

Ein Hauch nordische Romantik

Der Name "Nordische Romantik" ist bei mir Programm. Wer in die Landidee geschaut und unser Haus gesehen hat, erkennt ohne Zweifel die skandinavischen Einflüsse. Dazu gehört auch meine Liebe für Bauernsilber, Spitze und Glas, die sich so wunderbar kombinieren lässt. 


Das Gute ist, dass ich diese Begeisterung sowohl Zuhause als auch in meinem Laden hemmungslos ausleben kann! Wahrscheinlich findet mein Mann es vor allem gut, dass ich noch einen Laden zum ständigen Umdekorieren habe, sonst würde ich Zuhause noch mehr von A nach B umstellen und C einfach wegorganisieren und er müsste sich ständig neu orientieren ;-) 




Nach den blaugelben Momenten im Beet, an denen ich noch feile, habe ich gestern Abend (als es endlich nicht mehr regnete und stürmte, Halleluja) die sanften Farben eingefangen. Gerade zum Sonnenuntergang hin entfalten sie einen ganz eigenen Zauber.


Ich bin ein großer Fan von Doldenglockenblume "Loddon Anne".



Das Engelchen spielt auf seiner Geige nur für "Leonardo da Vinci"!



Im Rosengarten sind nicht nur die Rosen ein Hingucker, wie die englische "Young Lycidas", auch das Band aus Schafgarbe "Lilac Beauty" sieht toll aus, was sich den Weg entlangzieht.


Weiß-blau-Kontraste mag ich auch sehr, wie hier mit Salbei und Rose "Petticoat" oder....


hier mit Duftmalven, die in meinem Garten herumvagabundieren (dürfen).


Wie ist bei euch die Wetterlage? Hat es auch so kräftig geregnet oder leidet ihr noch unter der Trockenheit?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Es hat getröpfelt, liebe Katharina, aber für den Garten bringt das gar nichts. Es macht dieses Jahr keinen Spaß. Die Fotos aus Deinem Garten sind wunderschön. Besonders das letzte Foto mag ich sehr. Doldenglockenblumen sind einfach zauberhaft. Ich habe eine in blau, die jetzt schon einige Jahre toll blüht. Ganz viele wollte ich davon haben. Aber an anderen Standorten haben sie sich wieder verabschiedet.
    Eine gute Woche wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns ist es nach wie vor heiß und trocken, da nützt auch der kühle Anblick einer weiß/blauen Pflanzkombination nichts.
    Loddon Anne hab ich erst seit letztem Jahr im Garten, allerdings hat sie nicht sonderlich zugelegt.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    ich habe auch die Loddon Anne im Garten und bin ein großer Fan von ihr. Bei mir wächst sie im Phlox-Beet und hat schon fast gigantische Ausmaße eingenommen.
    Und was das Wetter betrifft: Mitte Mai hat es das letzte Mal hier geregnet. Es wäre wirklich bitter nötig, dass mal Regen zu uns kommt.
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Da ich ja auch in S.-H. beheimatet bin, hat es hier natürlich auch geregnet. Das erspart mir viel Arbeit. So muss ich nur die überdacht stehenden Töpfe gießen. Deine Spitzengläser sehen richtig gut aus. Ich hab hier noch welche stehen ............. :)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen