Mittwoch, 28. Juni 2017

Eine neue Stufe der Verrücktheit

Mein Mann hat das Formular und all die schönen Broschüren auf dem Küchentisch sofort entdeckt. 
"Was ist das denn?"
Misstrauisch betrachtet er die Rosenbilder und den beigelegten Brief.
"Das ist die Gesellschaft deutscher Rosenfreunde", kläre ich hilfsbereit auf.
"Das ist doch nicht dein Ernst? Da willst du doch nicht eintreten?
"Doch, genau das!"
"Kostet das etwa auch noch was?"
Ich nicke schicksalsergeben.
"Das wird ja immer verrückter! Aber wieso????"
"Weil ich mich nun mal für Rosen interessiere. Und wir haben mehr als 100 im Garten, ich finde, das ist schon ein Grund mitzumachen".
"Aber wieso???"


Ich kann mich nach wie vor nicht des Eindrucks erwehren, dass er das irgendwie anders sieht. Vielleicht waren meine Argumente auch nicht überzeugend genug.

Aphrodite, links daneben New Look und im Hintergrund Ghislaine de Feligonde
Vielleicht wäre meine Rosenleidenschaft auch nie erwacht, wenn ich nicht "Souvenir de la Mailamaison" und "Mmd Issac Pereire" gekauft hätte. Vor allem weil ich ihre beeindruckende Historie und ihre Namen so ansprechend fand. 


Schwups hatte ich sie online bestellt und gepflanzt. Es hat nicht lange gedauert. bis sich die ersten Blüten von "Souvenir de la Malmaison" geöffnet hatte. Was soll ich sagen? Abgesehen von der umwerfenden Schönheit dieser Rose war es vor allem ihr fabelhafter Duft, der dafür gesorgt hat, dass ich augenblicklich verliebt war.



Und Verliebte tun ja manchmal die verrücktesten Dinge. Sie treten zum Beispiel der "Gesellschaft deutscher Rosenfreunde" bei, die es bereits seit 1883 gibt.


Im Vordergrund "Mozart", dahinter "Marie Curie" und dann "Pomponella"

Ich befürchte, mein Mann kann sich noch auf weitere Verrücktheiten einstellen, ich habe schon wieder Ideen im Kopf. Oh je, nun ist es raus, manchmal liest er ja auch mit....


Dr. Ruppel

Pomponella erblüht langsam

Wie ist es mit euren Gartenverrücktheiten? Gibt es doch auch manchmal innerfamiliäre Kritik?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Liebe Katharina,
    wie schön dein Garten ist...ich bin begeistert von deiner Beetgestaltung und nicht nur davon...deine Rosen sind hinreißend und da kann ich deine Faszination gut verstehen. Durch meine Staudenleidenschaft bin ich vor 10 Jahren zur GdS gekommen ... tja, da geht es auch um Rosen ;-) und der GG wurd gleich mitangemeldet. ;-) Mittlerweile ist er öfter dabei und hat zunehmend Spaß daran...halt nur nicht, wenn ich wieder was umgesetzt haben möchte. ;-)
    Außerdem sind wir Gartenverrückte doch total sympatisch.
    Viele liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina, natürlich gibt es die. Meistens in die Richtung "Muss ich das tatsächlich machen?!" :)

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Lass Dir die Idee nicht ausreden :-) als ich meinem Mann gesagt habe ich mache in Juli eine Gartenreise nach England - dachte ich bin irre :-) jetzt hat er nur noch Angst, dass ich mit neuen Ideen ankomme und alles im Garten verändern möchte hihi später wird dein Mann schon stolz erzählen, was die Frau sich ausgedacht hat - und Deine Rosen sind einfach wunderbar :-) und sind es wert

    AntwortenLöschen
  4. Ja das wird echt zur Sucht.... lach....Gartentechnisch stellt sich mein Msnn auf viel ein.... er ist aber auch schon einiges von mir gewöhnt ;)) Weiter so.... es sieht so toll aus bei dir ❤️
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Und, konntest du deinen Mann noch umstimmen? Meiner grinst nur noch, wenn ich mit irgendwas ankomme ;) Aber Gartenverrückt bin ich aufjeden Fall..
    Die Rose Souvenir de la Malmaison habe ich auch.. ein Traum! Deine Fotos sind ja sowieso ein Traum!
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Wow, um die Gartenreise nach England beneide ich dich jetzt schon. Da kann sich dein Mann sicher auf viele neue Ideen gefasst machen!

    AntwortenLöschen
  7. You have to do whatever you feel is right! Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katharina,
    ich beneide Dich um Deine 100 Rosen. Aber für sooo viele fehlt bei mir vielleicht doch der Platz. Die Souvenir de la Malmaison sollte ich mir auch noch zulegen? Also ich finde es ok, wenn man einer Pflanzengesellschaft beitritt.
    Mein Vater war mal (inzwischen länger her) bei der Deutschen Orchideengesellschaft, weil er ein Gewächshaus voller Orchideen hatte. Der fand das auch richtig toll.
    Innerfamiliäre Kritik gibt's bei uns nicht. Mein Mann beteiligt sich zwar zu 99 % nicht an der Gartenarbeit und allem was dazu gehört, er kennt sich auch nicht wirklich mit Pflanzen aus, aber er liebt es mit mir in die Staudengärtnerei zu gehen und sucht auch ab und zu was aus. Da gibt es nie Klagen. Der findet es gut, wenn er sich in einen schön blühenden Garten setzen kann.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katharina,
    ich habe im Garten freie Hand, muss aber das meiste auch alleine unsetzen.
    Meinem Mann reicht ein Plätzchen für den Liegestuhl ;)
    Dein Garten ist wirklich traumhaft schön.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Da gibt es so Bemerkungen, wie......hier stehen ja schon wieder neue Pflanzen.....nun muss es doch erstmal genug sein. Und ich verspreche, erstmal nichts Neues zu kaufen. Das 'erstmal' kann einen Monat, eine Woche oder auch nur einen Tag dauern. Viel Freude bei den Rosenfreunden...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen