Freitag, 9. Juni 2017

Gärtnern bei Regen

Am Tage schien die Sonne, doch pünktlich zum Feierabend hat es die letzten Tage geregnet, wo ich doch eigentlich heere Pläne hatte, was ich alles so im Garten tun könnte. 
Und gestern Abend habe ich beschlossen, dass das Wetter einfach keine Rolle spielt. Was ist schon so ein bisschen Landregen?! 


Leuchtend gelbe Regenjacke an, die türkisfarbenen Gummistiefel dazu - alles super. Nur im Zwischenraum, also irgendwo zwischen Knie und Oberschenkel war ich am Ende durchgeweicht. Und die Handschuhe konnte man auswringen. Aber Spaß hatte ich trotzdem :-) 


Die letzten Irissorten blühen, ansonsten habe ich schon viele verblühte Stängel abgeschnitten. Schade, dass es für die Jahr endet, es war schön, wie immer.



Wie ich zu diesem Eremurus gekommen bin, weiß ich nicht. Also wirklich, ich habe überhaupt keine Ahnung, nicht den Hauch einer Idee. Plötzlich ist er aufgetaucht, direkt an der Terrasse. Anfangs dachte ich noch an ein Allium, aber nein, das hier sieht eigentlich noch besser aus!


Die Lupinen stehen in voller Blüte und die Pfingstrosen gesellen sich passend dazu.



In meinem kleinen Garten am Laden sind die Rosen schon wunderbar in Form, wie hier die Bernsteinrose, die ich dort zweimal gepflanzt habe.


"Escimo" und "Honeymilk" habe ich in beiden Gärten, und obwohl es nur Zwergrosen sind, erreichen sie bei uns eine deutlich gehobenere Größe. Unser Boden ist recht rosenfreundlich ;-)



Die "Weiße Jacques Cartier" verwöhnt uns mit ihrem wunderbaren Duft. Sie steht direkt an der Straße, so dass auch die Spaziergänger ihn genießen können.


Heute morgen scheint (ein bisschen höhnisch) wieder die Sonne vom wolkenlosen Himmel. Und ratet mal, wie das Wetter heute Abend werden soll??? Regen, Hagel und stürmische Winde!!! Na Prost, Mahlzeit.
Wie ist es bei euch?
Liebe Grüße
Katharina 

Kommentare:

  1. Oh, I hope the weather will not damage your beautiful flowers. Thanks for showing. I love your Irissus. Groetjes,
    Hetty

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina, ich hoffe, dich und vor allem deinen Garten erwischt das Unwetter nicht zu stark! Jetzt, wo alles so schön erblüht. Wunderbare Rosen hast du!
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  3. Dein Garten ist klasse ... schaut doch gar nicht nach schlechtem Wetter aus ;)
    Herzlichst Doris
    PS. Hier nach Niederbayern kam der Regen erst heute morgen, jetzt scheint aber schon die Sonne :)

    AntwortenLöschen
  4. Also bei Regen gärtnere ich mit Sicherheit nie, ich mag nämlich nicht nass werden. Gestern haben mein und ich beim Heckenschneiden allerdings einige Tropfen abbekommen, aber das waren wirklich nur ein paar!
    Hier sind die Iris auch schon fast durch, ebenso wie die Pfingstrosen. So dreht sich das Blütenkarussell munter weiter und immer wieder ist man erfreut was so ein Garten alles zu bieten hat.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Das geht bei uns schon ewig so, drum ist hinten die wuselige Hecke noch nicht geschnitten. Gestern habe ich trotz Regen angefangen, mit der Hand auszulichten. Danach haben wir bei Gefiesel geschreddert, dann kam ein Schutt runter.Jetzt scheint die Sonne und es geht weiter. Hoffentlich.
    Deine Iris sind bezaubernd schön, hier wollen sie ja nicht so wegen des dichten Bodens.

    Sigrun

    AntwortenLöschen