Freitag, 30. Juni 2017

Wölkchenweiß und Zitronengelb

Genau diese Farben hatte ich vor Augen, als ich im Frühjahr plötzlich die Eingabe hatte, ein großes Beet in strahlendem Weiß mit einem Hauch zarten Gelb zu gestalten. Und wenn sich erst einmal eine solche Idee manifestiert hat, dann ist die Umsetzung zwingend notwendig. Mein Mann hat den Verlust weiterer Rasenflächen fast spielend leicht weggesteckt, nur die neuen Schutthaufen, die sich unter selbiger verbogen hatten und die nun zum Vorschein kamen, haben ihn weniger erfreut.



Das Beet ist mittlerweile gut bestückt und ich habe mich redlich bemüht, größere Gruppen, bzw. Drifts und Wiederholungen zu pflanzen.
So gibt es mehrere Gruppen mit Schafgarbe "Heinrich Vogeler" in Weiß und "Credo" in Gelb.
Einen Drift, der sich einmal durch das Beet zieht, habe ich mit Doldenglockenblume "Alba" gepflanzt, die erst langsam zu blühen beginnt.
Die Gruppe mit Sommer-Margerite "Eisstern" blüht jetzt schon sehr schön.


Auch Einjährige habe ich verwendet, von denen Orlaya grandiflora "White lace" einfach ein Traum ist! Deshalb zeigt sie sich gleich zehnmal im Beet. Bald werden sich die Strohblumen dazugesellen, die ich euch sicher noch zeigen werde.


Taglilien geben einen Schuss gelb dazu, "Arctic Snow" hatte ich bereits an anderer Stelle - sie musste umziehen und scheint sich an ihrem neuen Standort bereits pudelwohl zu fühlen. Welche ein Glück!



Weiße Phloxe konnte ich einfach im Vorgarten teilen und hier wieder einsetzen.
Langsam kommen hier die ersten Blüten.


Lupinen habe ich in Gelb ("Kronleuchter") und Weiß ("Fräulein") gepflanzt, aber leider hat ein verfressenes Tierchen Gefallen am weißen Fräulein gefunden, so dass ich sie wenig genießen konnte. 



Ich hoffe, es wird sich alles weiter gut entwickeln, so dass ich euch bald neue Bilder von diesem Beet zeigen kann. Vieles wird erst noch anfangen zu blühen und ich bin sicher, dass ich noch das ein oder andere ändern werde (wann tue ich das mal nicht???), aber fürs erste bin ich zufrieden. 
Aber darf ich das überhaupt?
Karl Förster war der Zufriedenheit nicht so zugetan: "Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht".
Aber vielleicht ist ein wenig Zufriedenheit zwischendurch ganz in Ordnung, das hält die Motivation hoch ;-)
Wie zufrieden seit ihr?
Liebe Grüße
Katharina 

Kommentare:

  1. Ich bin erstmal bescheiden mit dem neuen Garten und freue mich gerade, dass es üppig blüht.....:-) ein Beet in zarten Gelbtönen mit Weiß ist gerade im Entstehen. Die Credo darf dort auch wachsen zusammen mit Brandkraut und etwas Sonnenbraut. Sonnenhut in Weiß finde ich auch sehr schön als Sommerblüher in so einem Beet. Lupine werden gerne verspeist....das waren immer die Schnecken bei mir.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katharina,
    eine hübsche Taglilie. Aber Arctic Snow ist das nicht. Die ist selbst bei ungünstigsten Bedingungen deutlich weißlicher. Aber so passt es natürlich besser in dein Beet.
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renee,
      sie ist mir auf dem foto vielleicht dunkler geraten als sie wirklich ist. Ich habe noch mal auf ihr Pflanzschild und das Foto darauf geschaut, um sicherzugehen.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Liebe Katharina,
    welch ein bezaubernder Posttitel mit den passenden Bildern aus deinem Garten. Försters Ausspruch kann ich nicht so ganz teilen - sicher verändert man den Garten und will ihn noch besser gestalten, das hat - denk ich - nichts mit Unzufriedenheit sondern mit Ästhetik zu tun. Je mehr
    ich mich in/mit meinem Garten beschäftige umso größer wird die innere Zufriedenheit das Wachsen und Werden zu sehen.
    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      ich finde, du triffst es mit deinen Worten sehr gut. Zufriedenheit darf zwischendurch auch mal erlaubt sein, aber man hat einfach immer neue Ideen, wie man alles noch schöner gestalten könnte. Und das heißt ja nicht, dass man generell unzufrieden ist mit dem, was man bereits erreicht hat.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  4. Hallo Katharina, Lupinien würden mir auch sehr gut gefallen, aber aufgrund der Schnecken haben sie nur eine geringe Überlebenchance. Ähnlich verhält es sich mit dem Islandmohn. Ich mag ihn total gerne, aber er überlebt auch nie.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      von meinem Islandmohn habe ich dieses Jahr auch nichts mehr gesehen. Eigentlich klappt es immer gut mit meinen Lipinen, aber die weißen scheinen eine besondere Leckerei zu sein - leider!

      Löschen
  5. Hallo Katharina,
    wie schön und groß deine Orlaya ist! Ich hätte sie vielleicht doch nicht in einen Topf pflanzen sollen. Aber 5 Blüten hat meine immerhin auch.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ich habe sie im Frühjahr im Haus vorgezogen und war schon enttäuscht, weil ich dachte, sie kämen nicht. Anscheinend hat Orlaya eine ziemlich lange Keimdauer.... seit sie im Beet stehen, zeigen Sie sich hingegeben als völlig unproblematisch.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  6. Oh je, Schutt unter dem Rasen. Da freut sich das Gärtnerherz. Dein Beet sieht sehr fröhlich aus. Gelb darf bei mir ja nur im Frühjahr in den Garten, also, so richtig knalliges Gelb.
    Ich finde, man darf schon zufrieden sein mit dem, was man geschaffen hat. Das hält ja eh nie lange an. ;)

    Schönes Wochenende
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katharina,
    ich bin sehr zufrieden, und zwar mit Deinem wunderschönen weiß - gelben Beet. Welch eine Vielfalt an Stauden. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  8. Auch wenn ich kein so großer Fan von Gelb bin, dieses Beet sieht jedoch echt klasse aus.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis zum letzten Jahr war ich auch keiner, aber langsam Freunden sich gelb und ich an ;-)

      Löschen
  9. Lovely combination! It is so sunny and happy. I like the Orlaya. I have tried these many times, but no success. Enjoy your summer garden and be satisfied. Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I think they are really a little bit special, after some weeks of waiting I thougt, that it didn't work, but then they startet to grow.

      Löschen