Freitag, 18. August 2017

Rosenfrische Wäsche

Ich bin die Wäschebeauftrage bei uns zu Hause. Mein Mann stellt zwar auch mal die Waschmaschine an, wenn er akuten Bedarf erkennt (z.B. wenn man mit einem schlammverkrusteten und nassen Kind vom Spaziergang zurückkommt), aber ansonsten ist der Textilbereich meine Zone. Was auch gut so ist, denn in manchen Dingen sind wir unterschiedlicher Auffassung. Zum beispiel in der Frage, was alles zur Bügelwäsche gehört (bei mir viel, bei ihm wenig) oder ob Lieblingskuschelkissen überhaupt gewaschen werden dürfen. Ich liiiiieebe frische, saubere Wäsche, die auch entsprechend riecht. Das gilt auch für Lieblingskuschelkissen, die zwar seltener in der Maschine landen, aber dennoch mal da rein müssen.


Damit ein schöner Geruch immer an der Wäsche haftet, lege ich kleine Duftbeutelchen in Schrank und Wäschetruhe.


Rosen- oder Lavendelduft sind meine Favoriten, beides lässt sich wunderbar trocknen und beides habe ich reichlich im Garten.


Vor allem die "Alten Rosen", die englischen Rosen und Rosa rugosa duften intensiv.


Ansonsten schleppe ich auch meine Decken und Kissen bei trockenem Wetter gern nach draußen, hänge sie auf die Leine und lasse sie dort stundenlang frische Luft tanken. Wenn man abends wieder unter seine Decke krabbelt, kann man einen unvergleichlich guten Geruch genießen. Vielleicht liegt es daran, dass an der Wäscheleine die duftintensiven "Marie Bugnet", "Fimbriata" und "Sarah van Fleet" wohnen, umgeben von diversen Lavendelbüschen? 




Und wenn es noch rosiger werden soll, gehe ich in den kleinen Seifenladen in der Nachbarschaft und kaufe eine der dort hergestellten Rosenseifen. Man soll sich den Alltag immer so schön wie möglich machen!


Was im Augenblick kein Problem sein dürfte, da die ersten Rosen wieder aufblühen und den Spätsommer versüßen.




Liebe Grüße von der Wäschefront,
Katharina

Kommentare:

  1. Hallo Katharina,
    am besten riecht die Wäsche wirklich, wenn sie draußen trocknen konnte. Das mit den Lavendelsäckchen im Wäscheschrank mache ich auch. Schön sind deine Rosen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina,
    ich handhabe das hier genauso......
    Die Seife ist wunderschön.......Bin ein bisschen verliebt.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    da geht es mir genau wie dir. Ich trockne auch meine Wäsche, wenn möglich im Freien. Rosenblüten und Lavendel verwende ich auch sehr gerne für Duftsäckchen. Ich liebe frisch duftende Wäsche.
    Allerliebste Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm mal ne Verständnisfrage: habe auch viele Rosenblüten gesammelt und getrocknet. Alles herrlich duftende Rosen, nur heut getrocknet riechen die gar nicht mehr. Damit könnte ich im Wäscheschrank nichts ausrichten. Riechen eure ?was hab ich falsch gemacht? Viele Grüße Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Achim,
      das klappt bei mir auch nicht mit allen Rosensorten. Ich nehme besonders intensiv duftende, da hält der Geruch eine Weile.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
    2. meine rochen auch sehr intensiv, jetzt sind sie nur noch bunt.... Habe sie mit Zucker kurz in den Mixer und dann über die Sahne auf den Zucchinimuffins gestreut. Sah dann wenigstens optisch schön aus, aber von Rosenaroma war nichts zu schmecken oder zu riechen.

      Löschen
    3. Das klingt auch gut! Ich habe die Rosen mittags angeschnitten und auf einem Gitter luftgetrocknet. Wenn man das Ergebnis intensivieren will, muss man sicher mit Rosenessenz nachhelfen, aber ich war auch so mit dem Resultat zufrieden. Aber es hat auch nur bei den intensiv duftenden gut geklappt, ich hatte von Mme Isaac Pereire und Rose de Resht Blüten verwendet, dami noch ein riechbares Ergebnis überging bleibt.

      Löschen
  5. Liebe Katharina, im Freien getrocknete Wäsche ist wirklich super. Wir machen das auch so oft es geht. Die Idee Rosenseife in den Schrank zu legen, finde ich gut. Muss ich auch einmal machen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katharina,
    du "Wäschebeauftragte" ;-) - find ich nett - hast einen zauberhaften Post geschrieben. Lavendelsäckchen früher hauptsächlich zur Mottenabwehr in den Schrank gegeben, sorgen sie doch heute für einen schönen Duft. Mit den Rosenblättern muss ich das mal probieren...nimmst du frische Blüten und trocknest sie?
    Einen lieben Sonntagsgruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marita,
      Ich nehme frische Blüten von besonders intensiv duftenden Rosen, bei mir ist das z.B, Mme Isaac Pereire. Ich trockne sie an einer warmen, aber nicht sonnigen Stelle auf einem Gitter.

      Löschen
  7. So schöne Bilder! Ich bedaure es immer sehr, nur wenig Seife benutzen zu dürfen. Auch wenn sie sehr gut ist.
    Der Wäschebeauftragte bin ich, weil es andersrum mehrmals schief ging. Aber Bügelwäsche hat er viel mehr als ich, als Gärtnerin hab ich eh nur Lumpen, die braucht man nicht zu plätten!

    Sigrun

    AntwortenLöschen