Freitag, 4. August 2017

Unordnung in Pastell

Im Augenblick lese ich den Bestseller "Magic Cleaning" von Marie Kondo - über das wunderbare Thema "Aufräumen". Das sollte zwar theoretisch irgendwie jeder können, auch ohne Anleitung, aber mit den richtigen Strategien lässt sich ja manches erleichtern. 
Zuhause die Ordnung zu verbessern finde ich erstrebenswert - nicht das ihr denkt, bislang wäre es bei uns wie bei Hempels unterm Sofa! Ganz so schlimm ist es nicht, aber dennoch liegt leider immer mal etwas rum, was da ganz sicher nicht hingehört. Bei einem Kleinkind verdoppelt sich die Problematik wie durch Zauberhand ;-)



In meinem Garten mag ich eine grundsätzliche Ordnung, eine Struktur, erkennbare Linien. Aber meine Pflanzen, die dürfen sich gern austoben und auch manche Grenze überschreiten.





Besonders schön finde ich es, wenn sich die Pflanzen ein wenig ineinander verweben.



Das heißt nicht, dass ich nicht auch mal radikal sein kann und einschreite, wenn einiges aus den Fugen zu geraten scheint. Nicht alles passt ideal an jedem Standort. Und ich bin passionierter Unkrautjäger - auch wenn man vielleicht lieber Wildkräuter sagen sollte. Brennnesseln im Beet mag ich einfach nicht.


Bei meinen Strohblumen habe ich Milde walten lassen. Dank des guten Bodens sind sie einfach doppelt so hoch geworden wie vorgesehen. Einige hatte ich ohnehin weiter hinten im Beet platziert, manche aber auch weiter vorn. So war die schöne Höhenstaffelung eigentlich dahin. Aber sie sind so schön, dass ich sie in diesem Jahr einfach da lasse, wo sie sind.






Wie haltet ihr es mit der Ordnung im Garten?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Liebe Katharina,
    Ordnung halten ist wahrlich nicht immer einfach, gerade wenn man kleine Kinder hat. Ich erinnere mich, dass bei uns im Haus, als die Kinder noch klein waren, auch ein Geist wohnte, von dem man an sich nichts merkte, bis auf die Tatsache, dass er dauernd irgendwelche Sachen der Kinder irgendwo versteckte und das war manchmal gar nicht so einfach, die Dinge wieder zu finden.
    Im Garten ist es da schon einfacher Ordnung zu halten, wenn auch natürlich die Pflanzen machen was sie wollen.
    Die Bilder sind übrigens sehr schön.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Jahr, liebe Katharina, hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, was Ordnung im Garten angeht. Ich fürchte, ich muß mir einen Ordnungshüter anschaffen.
    Deine Blumenbilder sind sehr schön. Besonders mag ich das rosa Löwenmäulchen. Ich hoffe doch, dass es eins ist.
    LG Edith

    AntwortenLöschen
  3. Als meine Kinder noch klein waren, hatte ich noch keinen großen Garten. Ich glaube es wäre für mich damals schwierig gewesen, ihn in Ordnung zu halten. Ich habe total was gegen Unkraut, aber trotzdem ist es immer irgendwo da. Ordnung im Garten ist mir auch lieber, aber trotzdem gibt es immer wieder Stellen, die in meinen Augen unordentlich aussehen. Noch dazu habe ich die ein oder andere Baustelle. Und jetzt nach dem vielen Regen, ist alles Unkraut wieder gewachsen! :(
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. I feel the same, let the plants go wild. But sometimes.... after all I am the boss! Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,
    wunderschön ist die ordentliche Unordnung im Garten. Ich liebe es ein bisschen wild und so sieht es auch in meinem Garten aus. Tabula rasa kann ich auch, mache ich auch manchmal, aber erstmal gucke ich, was die Pflanzen selber so zaubern und solange es nicht völlig aus dem Ruder läuft lasse ich sie gewähren und freue mich über immer neue Bilder :-).

    Un- oder Beikräuter jäte ich auch, es geht ja nicht anders. Sonst hat man irgendwann eine Brennessel- oder Gierschwiese. Ist auch schon, aber im Vorgarten soll es gerne üppig blühen. Die ganz wilden Ecken haben wir nach hinten raus.

    Marie Kondo finde ich klasse. Hab das Buch auch gelesen und lege seither meine Kleidung nach ihrer Methode zusammen. Großartig ! Vorher habe ich natürlich aussortier. Hab noch nie eine so gute Übersicht und Ordnung in meinen Schubladen gehabt. Und bekomme alles in meinen Kommoden unter.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen