Dienstag, 29. August 2017

Unverzichtbare Spätsommerblüher - Physostegia

Sie ist eine der ganz Anspruchslosen, Unverwüstlichen. Physostegia, auch Gelenkblume genannt, kommt in Sonne und auch Halbschatten zurecht, ebenso an trockeneren wie feuchteren Standorten. Mit ihrer schlanken Form passt sie wunderbar in jede Staudenrabatte, genauso wie in moderne Pflanzungen mit Wildstaudencharakter. 


Vor allem finde ich es schön, dass sie jetzt mit der Blüte beginnen, wo viele andere schon fertig sind... und die Hummeln freuen sich ;-)
Bei mir gibt es vor allem die Sorte "Rosea" im Vorgarten und in der Hochsommerrabatte, die weiße "Summer Snow" habe ich mittlerweile im Rosengarten gepflanzt. 


Vor dem Haus wächst weiße Phlox direkt daneben...


... im Hintergrund leuchtet Lavatera olbia "Barnsley".


In meinem Hochsommerbeet gesellen sich vor allem leuchtende Gelbtöne dazu.


Im Hintergrund fangen die Rosen wieder an zu blühen, links im Bild "Mme Isaac Pereire" und rechts "Abraham Darby", im Vordergrund sieht man "The Fairy"



                  


Das einzig bedenkenswerte bei der Pflanzung ist die Tatsache, dass Gelenkblumen Platz brauchen und mit den Jahren einen deutlichen Zuwachs erzielen. Im Vorgarten muss ich die Bestände reduzieren, weil sonst andere Stauden und auch meine "Imperatrice Josephine" zu sehr bedrängt werden. Erfreulicherweise werde ich einiges an anderer Stelle unterbringen können, wegwerfen bringe ich schwerlich übers Herz.


Habt ihr auch Physostegia im Garten?
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. Hallo Katharina!
    Ich habe auch die fliederfarbene Physostegia im Garten. Das tolle ist, dass aus wenigen Ablegern meiner Gartenfreundin, schon größere Büsche geworden sind. Sie wächst bei mir unter eher feuchteren Bedingungen, und es gefällt ihr! Ich würde immer irgenwo ein Fleckchen finden für weitere Ableger, und wenn es in meiner wilderen Kompostecke ist. Eine sehr dankbare Staude!
    Momentan überbrückt sie bei mir eine Phase zwischen Blutweiderich und Astern.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina,
    bisher hatte ich die Staude gar nicht auf dem Schirm. Aber nachdem Du bereits vor kurzem schon mal über sie berichtet hast, steht sie auf meiner Wunschliste gaaaaanz weit oben. Auch wenn mein Platz leider ziemlich beschränkt ist.
    Sonnige Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katharina, ich hatte diese Staude vor Jahren einmal in meinem Beet. Aber anstatt zu "wuchern" wuchs sie bei mir fast gar nicht. Ich sollte ihr vielleicht noch einmal eine zweite Chance geben, so schön wie sie bei Dir gedeiht! LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katharina,
    die Gelenkblume mag ich sehr, weil sie bei mir so standfest und unempfindlich ist. Zudem blüht sie recht lange.
    Einen netten Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Bei dir blüht es wunderschön liebe Katharina... bin ganz begeistert! <3
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katharina,
    was für traumhafte Bilder......
    Nein die habe ich noch nicht im Garten....aber
    nach deinen Bildern könnte sich das ändern....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. No I don't have it in my garden, but it is worthwhile to consider. The colour would be good. Maybe.... only the room in my garden is limited. Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen