Donnerstag, 25. Januar 2018

Endlich wieder gärtnern!

Eigentlich ist es natürlich verrückt, sogar völlig verrückt im Januar wieder die Handschuhe anzuziehen und mit Hacker, Schaufel und Schubkarre loszuziehen - aber sei`s drum! Ich hab es nämlich getan - gestern und heute.


Das Beruhigende ist allerdings, dass von einigen Gartenmenschen weiß, die es auch so gemacht haben. Zusammen ist man weniger verrückt ;-)


Generell habe ich noch nicht angefangen die Stauden zurückzuschneiden, ich habe eher das verbliebene Unkraut bekämpft und vor allem die Grasbüschel, die sich immer wieder ihren Weg in die Beete suchen. Lieber sollten sie sich mal auf ihr Wachstum im Rasen konzentrieren, anstatt Gänseblümchen, Moos und Löwenzahn den Vortritt dort zu lassen... 
Ansonsten ist so ein Wintergarten ohne Schnee eine mittelschöne Angelegenheit, alles ist irgendwie braun und kahl. Die scheinbar leeren Flecken im Beet könnten einen wieder zu einem Haufen unüberlegter Käufe verführen, aber dieses Jahr reiße ich mich zusammen. Ich weiß ja, dass da in Wirklichkeit allerhand schlummert und nur darauf wartet, loszulegen.


Die ersten Frühlingsblüher stehen in den Startlöchern, allen voran natürlich die Schneeglöckchen...


.... und auch das Lungenkarut.


Ein bisschen Gartenpoesie zaubern die Gräser am Teich, die sich sanft im Wind bewegen...


Wer von euch war auch schon im Garten aktiv? 
Liebe Grüße
Katharina

Kommentare:

  1. ICH, und zwar heute schon zum dritten Mal aus purer Verzweiflung. Es sagt sich immer so schön, Stauden erst im Frühjahr zurückschneiden. Für einige Gärten mag das ja zutreffen. Aber Winterlinge, Schneeglöckchen, Märzenbecher und Elfenkrokusse im Matsch von Staudenresten sind kein schöner Anblick. Deshalb habe ich eingegriffen. Bin noch nicht fertig. Aber der Anfang ist gemacht.
    Übrigens habe ich mir warme Sohlen in die Schuhe gelegt. Gummistiefel wären mir zu kalt.
    Ich hatte am zweiten Tag einen ziemlichen Muskelkater. Was ist mit Dir?
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      ich habe gefütterte Gummistiefel ;-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Yes, dear Katharina! I am unstoppable. I have to free my snowdrops which are growing under the brown plants. Like you I am longing for spring. Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katharina,
    Ich habe auch schon im Garten gearbeitet. Ich kann mich da auch nicht zurückhalten. Wenn es das Wetter zulässt, werde ich am Wochenende auch noch etwas in den Beeten aufräumen😉
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katharina, ich darf noch nichts machen und es wäre auch noch viel zu nass. Der Moorboden ist im Moment wie ein nasser Schwamm...

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      du musst dich noch brav schonen, außerdem hast du so viel anderes um die Ohren! Es wird sicher noch der richtige Zeitpunkt zum Gärtnern kommen.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  5. Liebe Katharina,
    ich habe mir das heute auch gedacht, ob ich bei den wärmeren Temperaturen, die wir gerade haben, im Garten was unternehmen sollte. Denn eigentlich stört mich der Anblick, wenn Schneeglöckchen und Co durch die verdorrten Stauden, Laub und Unkraut hindurchwachsen müssen. Es macht aber nicht viel Spaß. Es hat hier viel geregnet und der Rasen fühlt sich irgendwie sumpfig an. Der lehmige Boden ist gerade viel zu naß.
    Na ja, vielleicht schnipple ich doch demnächst was weg.
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      irgendwann ist dir das Wetter auch hold. Es ist ja noch früh im Jahr, da bleibt noch genug Zeit etwas zu tun.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  6. Guten Morgen Katharina,
    ich würde gerne, aber ich traue mich nicht: Hanggarten, Lehmboden, Dauerregen. Schlechte Kombi. Also stehe ich jeden Tag auf dem Balkon, gucke runter und notiere mir geistig, was ich alles "als Erstes" tun will. Meine "als Erstes"-Liste ist wie Du Dir vorstellen kannst schon ziemlich lang *grins*.
    Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann kannst du auch durchstarten. Es ist noch weiß Gott früh im Jahr!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  7. Auf deiner Schubkarre steht "Capito"....da musste ich schmunzeln :-)
    "Mach mich nicht so voll, sonst bin ich so schwer zu schieben, capito!"
    "Hol mich, stapel Grünabfälle in mir...mach mich glücklich, capito!" -
    und zwar zack, zack, capito !!!
    In meinem Garten spreche ich immer mit meinen Pflanzen, warscheinlich würde ich bei dir mit der Schubkarre sprechen....Oh,jeh, ich habe zu viel Fantasie :-)
    Liebe Gartengrüße
    Vita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vita,
      ich könnte mich kringeln vor Lachen. Ich dachte, nur ich habe so weitläufige Ideen- wie beruhigend, dass es auch mit anderen so durchgeht!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  8. Liebe Katharina,
    das ist eigentlich eine gute Idee, ich könnte zumindest mal ein paar Unkräuter an der Ausbreitung hindern. Bisher war es hier entweder patschnass oder es hat gefroren, so dass man tatsächlich nichts machen konnte. Aktuell bei 5-6 Grad wäre es allerdings möglich. Ich hab auch noch ein paar Zwiebeln liegen, die ich im Herbst nicht mehr in die Erde bekommen habe. Für die wäre es ja auch noch nicht zu spät.

    Danke für die Inspiration - ich bin dann mal im Garten :-).

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katharina,
    ich habe noch nichts im Garten gemacht. Der Boden ist so extrem nass, dass ich nicht gerne in die Beete gehe, Außerdem regnet es bei uns laufend.Aber ich warte auch schon......
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagmar,
      so lange es regnet, macht es ja auch wirklich keinen Spaß im Garten rumzuwühlen. Irgendwann kommt der passende Zeitpunkt.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  10. Ach ja, deine schöne gelbe Bank, die mag ich. Wir waren am Samstag auch aktiv, und vorher auch schon, wir kommen sonst nicht rum. Weil er ja fast alles alleine macht. Die Stauden haben wir auch noch nicht alle geschnitten, nur die hohen. Aber in Beete, in denen es jetzt richtig losgeht, kann man später nicht mehr rein. Mein Frühlings- und Hostabeet war am Samstag dran, auch neue Erde drauf, und jetzt noch düngen im März.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      das stimmt natürlich, sobald die Frühlingsblüher loslegen, muss das vertrocknete Zeug aus dem Beet raus. Ich werde auch bald starten.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen