Dienstag, 23. Januar 2018

Januarleben

Ja, es ist Januar laut dem Kalender. Also offiziell tiefster Winter. Doch außer 3,5 Schneeflocken, die bei Bodenkontakt sofort dahin waren, ist hier nichts Winterliches in Sicht. Und ganz ehrlich, so macht das überhaupt keinen Spaß! 
Bei uns Zuhause sieht es dafür mittlerweile aus wie im Dschungel, überall stehen Vasen, Schalen und zweckentfremdete Gefäße mit Frühlingsblühern.
Mein Mann trägt es mit Fassung. Auch meine unsägliche Motivation ständig umzuräumen und neu zu dekorieren. Er hat sich mittlerweile daran gewöhnt, dass ich ruckartig aufspringe und fieberhaft alle möglichen Dinge zusammenzutragen, um mal "eben schnell" ein neues Arrangement zu erstellen.


Es wird irgendwie auch ständig gebacken, hier waren es "gesunde" Cookies für den Zwerg, von denen mein Mann zurecht sagt, dass der Begriff "Cookies" verfehlt sei, sie seien ja schließlich kein bisschen knusprig. Recht hat er, es sind schließlich  hauptsächlich Äpfel, Möhren und Bananen drin, aber so lange es dem Kind schmeckt....


An den Rosen kam ich leider auch nicht vorbei, auch wenn ich sie nicht lange drinnen halten kann. Aber vielleicht finden sie draußen noch ein nettes Plätzchen....



Am Sonntag war ich mittags eine Stunde im Garten und habe unerwünschte Grasbüschel aus den Beeten gepult - bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Es war herrlich!
Liebe Grüße
Katharina 

Kommentare:

  1. Wir haben acht Grad und ich verstehe, dass du draußen bepuzzelt hast, es bietet sich gerade zu an. Meine Dekophase habe ich hinter mir, vielleicht kommt sie ja mal wieder. Momentan wird hier nur weggegeben. Sicher würdest du bei mir auch was finden! ;)

    Draußen ist es grau, nur grau. Trotzdem habe ich Mr. W., der heute mal frei hat, gebeten, draußen die Hellis abzuschneiden und etwas zu krauten, damit ich Kompost ausbringen kann.
    Hast du eigentlich einen eigenen Kompost?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      wir haben einen Kompost, darüber bin ich ich sehr froh, der ist vor allem für Küchenabfälle vorgesehen. Die Gartenabfälle haben noch einmal einen extra Kompost.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Liebste Katharina, du könntest meine kleine Schwester sein, und besser hätte ich es nicht formulieren können ".... dass ich ruckartig aufspringe und fieberhaft alle möglichen Dinge zusammenzutragen, um mal "eben schnell" ein neues Arrangement zu erstellen." Hier ist es genau so ;-)
    Herzliche Grüsse un deinen heimeligen Abend von deiner "Neuen". Von Meisje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      es freut mich sehr, dass du zu mir gefunden hast 😀 Es ist immer schön, jemand kennenzulernen, der genauso tickt!
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Das mit dem ständigen Umdekorieren kann ich sooooo gut verstehen!
    Liebe Grüße
    Vita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön, dass es anderen genauso geht 😉

      Löschen
  4. Hallo Katharina,
    Schachbrettblumen bekommt man auch schon zu kaufen? Das wusste ich gar nicht, die sehen sehr schön aus. Bei mir stehen Tulpen in der Vase, habe auch umdekoriert.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,
    bei dem Wetter bleibt einem ja auch nichts anderes übrig, als es sich drinnen schön zu machen.
    Obwohl heute war es bei uns traumhaft sonnig und warm (12 Grad). Sogar die ersten Bienen haben meine Winterlinge besucht.
    Mal schauen, wie es die nächsten Tage wird, denn mich zieht es in den Garten. Viele Pflanzen spitzen schon neugierig aus den Boden.
    Liebe Grüße
    Marina



    AntwortenLöschen